Kontaktlinsen Pflegemittel - bestmögliche Pflege Ihrer Kontaktlinsen

Kontaktlinsenträger sollten die Reinigung, Aufbewahrung und die Pflege der Linsen sehr ernst nehmen und gewissenhaft durchführen, schließlich geht es um die Gesundheit Ihrer Augen. Außerdem versprechen Kontaktlinsen nur dann einen optimalen Tragekomfort und eine Verträglichkeit, wenn sie mit den empfohlenen Pflegemitteln behandelt werden. 
Grundsätzlich gilt: Waschen Sie sich immer gründlich die Hände, bevor Sie die Kontaktlinsen berühren.

Beim Kauf von Kontaktlinsen sollten Sie zudem darauf achten, dass die Wahl und das Material der Kontaktlinsen auch zu Ihnen und Ihren Lebensumständen passt. Zudem sollten Linsen nur von einem Spezialisten angepasst werden. Auch die Handhabung sollte Ihnen ausführlich geschildert werden. Dazu gehören im Besonderen die Pflegemittel, die für den Umgang und den Gebrauch von Kontaktlinsen ein entscheidender Faktor sind. Eine unzureichende Pflege kann zum Beispiel für trockene Augen oder einen schlechten Tragekomfort verantwortlich sein.

Außerdem ist nicht jedes Pflegemittel für die eigene Kontaktlinse geeignet. Es kommt darauf an, ob Sie weiche oder formstabile Linsen tragen und ob Sie die Kontaktlinsen regelmäßig oder spontan tragen. Da jede Linse spezielle Mittel zur Reinigung benötigt, ist es wichtig zu wissen, was die verschiedenen Pflegemittel leisten und welches am besten für Sie geeignet ist.


Das richtige Pflegemittel für Ihren Tragekomfort

Wenn Flexibilität für Sie eine große Rolle spielt und Sie Kontaktlinsen eher spontan tragen, empfiehlt sich ein All-In-One Pflegemittel. Es beinhaltet alle Reinigungsschritte und die Linsen sind zu jeder Zeit wieder einsetzbar. Wenn Sie Ihre Linsen regelmäßig tragen und Sie Wert auf eine optimale Desinfektion legen, sollten Sie für die Reinigung ein Peroxidsystem benutzen.

All-In-One Lösungen

Pflegemittel wie All-in-One Lösungen sind optimal für Silikon-Hydrogel und weiche Kontaktlinsen geeignet. Die Kombilösungen können für die Reinigung, zum Abspülen, Desinfizieren und Aufbewahren der Kontaktlinsen verwendet werden. Dabei werden nicht nur Lipid- und Proteinablagerungen entfernt, sondern die Augen werden zusätzlich benetzt. Neben der Oberflächenreinigung gewährleisten die All-in-One Kombilösungen auch einen angenehmen Tragekomfort der Kontaktlinsen. Bevor die Linsen jedoch in den Behälter gelegt werden, wird eine manuelle Reinigung empfohlen:

1. Hände gründlich waschen
2. Linse vom Auge herunter und in die Handflächen legen
3. Linse mit der All-In-One Lösung beträufeln und circa 20 Sekunden lang mit dem Finger sternförmig abreiben
4. Anschließend die Linse in den Behälter legen und diesen bis zur Markierung mit der Lösung füllen
5. Vorgang für die zweite Linse wiederholen

Peroxidsysteme

Peroxidsysteme desinfizieren und neutralisieren Kontaktlinsen. Zudem sind sie besonders für sehr empfindliche Augen und Allergiker geeignet, da die Lösung nach erfolgter Desinfektion einer Kochsalzlösung entspricht. Bei Einstufen-Peroxidsystemen werden die Kontaktlinsen mit einer einzigen Lösung desinfiziert und neutralisiert. Die Neutralisierung mit Hilfe eines Katalysators oder einer Tablette ist extrem wichtig, da die Peroxidlösung am Auge brennt.

Eine Reinigung mit Peroxidlösungen ist für alle Linsen, sowie individuelle weiche und formstabile Kontaktlinsen zu empfehlen. Peroxidsysteme sind allerdings auch zur Aufbewahrung und Desinfizierung weicher Kontaktlinsen geeignet. Zu beachten ist hierbei, dass die Reinigung, je nach System, sechs Stunden dauert, da die Peroxidlösung so lange benötigt, um sich zu neutralisieren. Die Neutralisation erfolgt mit Hilfe eines im Behälter integrierten Metallplättchen (Katalysator) oder durch die Zugabe einer Neutralisationstablette zum Peroxid.

Kochsalzlösung

Eine Kochsalzlösung sollten Sie immer zur Hand haben, da man diese gut nutzen kann, um die Linsen abzuspülen. Sie eignet sich allerdings nicht nur zur manuellen Oberflächen-Reinigung, sondern auch für die Kurzzeit-Aufbewahrung. Auch für die spontane Nutzung kann die Kochsalzlösung verwendet werden, um Schmutz und andere Flüssigkeiten aus dem Auge zu entfernen.

Pflegemittel für formstabile (harte) Kontaktlinsen

Formstabile Linsen brauchen auf Grund der langen Tragedauer und des Materials eine speziellere Pflege, als weiche Linsen. Die Oberfläche der Linse sollte mit einem Reiniger abgerieben werden, damit die Linse schonend und sanft behandelt werden kann. Anschließend werden die Kontaktlinsen mit einer Kochsalzlösung abgespült und für mindestens vier Stunden in einen Aufbewahrungsbehälter gelegt. Die dafür verwendete Aufbewahrungslösung desinfiziert und pflegt die Linsen. Zusätzlich zu dieser Pflege sollten formstabile Kontaktlinsen alle zwei bis drei Wochen mit einem Enzymreiniger gereinigt werden. Um die Langlebigkeit formstabiler Linsen zu erhöhen, gibt es auch noch wirksame Intensivreiniger, die Sie in Absprache mit dem Kontaktlinsenanpasser ergänzend zur Pflege verwenden können.

Proteinentferner

Proteine sind in Ihrem natürlichen Tränenfilm enthalten und setzen sich als Ablagerungen auf Ihren Kontaktlinsen ab. Um diese und weitere hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen, eignen sich Proteinentferner ideal. Durch die Tiefenreinigung werden Schmutz und Keime beseitigt. Besonders wichtig ist diese intensive Reinigung bei Monats- und Jahreslinsen. Daher empfiehlt es sich alle ein bis zwei Wochen Enzymtabletten anzuwenden.


Kontaktlinsenbehälter - leicht zu handhaben

Kontaktlinsenbehälter sind die Grundlage für eine bestmögliche Pflege Ihrer Kontaktlinsen. Es gibt Ausführungen mit einer oder zwei getrennten Kammern. Bei zwei Kammern können die Kontaktlinsen separat gereinigt und aufbewahrt werden. Unterschiedliche Farben bei Behältern mit zwei Kammern helfen bei der Unterscheidung von rechter und linker Kontaktlinse. Dank simpler Schraubverschlüsse sind die Kontaktlinsenbehälter zudem leicht zu handhaben.

Bei Tageslinsen ist solch ein Behälter zwar nicht notwendig, da diese Linsen ganz bequem nach dem Tragen entsorgt werden. Wichtig ist: bitte reinigen Sie Ihre Linsenbehälter niemals mit Leitungswasser oder in der Spülmaschine. Durch die Temperaturen in der Spülmaschine können sich die Behälter verformen. Im Leitungswasser befinden sich oft Bakterien, die sich auf die Linse übertragen können.

Unser Tipp:
Wechseln Sie Ihren Kontaktlinsenbehälter alle 4-6 Wochen, denn nur so ist eine optimale Hygiene bei der Pflege der Kontaktlinsen möglich.